Direkt zum Inhalt wechselnDirekt zur Suche wechselnDirekt zur Suche wechseln
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Gratis Versand ab 59€ (ausgenommen Sperrgut)
  • Kostenlose Rücksendung
Jula

In 5 Schritten zum perfekt sauberen Pool

Der Sommer ist da und der Pool kann endlich gefüllt werden! Stell dir vor, wie du an einem heißen Tag in das kühle, blaue Nass springst ... Klingt verlockend? Wir haben die richtigen Reinigungsprodukte, mit denen du deinen Pool in nur fünf Schritten startklar machst!

5 Schritte zum sauberen Pool

1. pH-Wert stabilisieren
2. Mit Chlor desinfizieren
3. Algen bekämpfen
4. Wasser klar und sauber halten
5. Regelmäßig reinigen

1

pH-Wert messen und regulieren

Der Pool ist voll und die Familie hat Lust aufs Schwimmen! Aber bevor ihr ins kühle Nass springt, sollte der Säuregrad (pH-Wert) gemessen werden. Dafür kann man Teststreifen verwenden, die in das Wasser getaucht werden und den pH-Wert anhand einer farbigen Markierung anzeigen. Ein optimaler pH-Wert liegt zwischen 7,0 und 7,6 – so kann das Chlor seine bestmögliche Wirkung erzielen. Der pH-Wert muss dann, wenn nötig, nach oben oder unten reguliert werden.

Was passiert, wenn der pH-Wert zu hoch oder niedrig ist?

Ein zu hoher pH-Wert führt zu alkalischem Wasser, das die Haut reizen, rote Augen und Kalkablagerungen im Becken verursachen kann. Ein zu niedriger pH-Wert führt zu saurem Wasser, das zum Abbau der Metalle im Pool führt.

Wie oft sollte der pH-Wert des Pools überprüft werden?

Überprüfe den pH-Wert deines Schwimmbeckens einmal pro Woche. Der pH-Wert des Wassers wird von mehreren Faktoren beeinflusst, beispielsweise von der Lufttemperatur und der Anzahl der badenden Personen.

2

Mit Chlor desinfizieren

In einem gut isolierten Schwimmbecken können Schmutz, Bakterien und Algen gedeihen. Daher ist es wichtig, ihn mit Chlor zu desinfizieren! Schnell-Chlor wirkt gegen Pilze und Bakterien und sorgt für klares Wasser – perfekt für einen frisch gefüllten Pool! Um den guten Zustand deines Schwimmbeckens aufrechtzuerhalten, solltest du regelmäßig Standardchlor oder lang wirkende Chlortabletten zugeben.

Wie oft sollte ich Chlor nachfüllen?

Nachdem du das Wasser mit Stoßchlorung desinfiziert hast und auf langwirkende Chlortabletten umgestiegen bist, solltest du diese einmal pro Woche zugeben.

Aber Achtung!

Du kannst erst 12 Stunden nach der Zugabe von Chlor wieder ins Wasser springen. Unser Tipp: Gebe abends das Chlor in den Pool, dann kannst du morgens wieder schwimmen gehen.

3

Algenbekämpfung

Grünes Wasser lädt nicht wirklich zum Schwimmen ein. Werde die Algen mit einem guten Algenmittel los! Ein Algizid, das nach der Behandlung des Pools mit Chlor hinzugefügt wird, verhindert das Wachstum neuer Algen und macht das Wasser klarer.

4

Flockung für klares Wasser

Ist das Wasser trüb, obwohl du es mit Chlor desinfiziert und die Algen bekämpft hast? Versuche es mit einem Flockungsmittel! Das Mittel koaguliert die Verunreinigungen im Wasser und macht es der Filteranlage bzw. dem Poolsauger leichter, sie zu erfassen. Das Resultat ist klares, schönes und einladendes Poolwasser.

Aber nicht vergessen:

Um die richtige Wirkung des Flockungsmittels zu erzielen, musst du zunächst den pH-Wert des Beckens stabilisieren.

5

Den Pool sauber halten

Wenn der pH-Wert stabil ist, das Chlor hinzugefügt und das Wasser klar ist, möchte man natürlich das Gefühl der Sauberkeit beibehalten. Haben sich an den Beckenwänden und am Boden matte Kalkablagerungen gebildet? Verwende ein Entkalkungsmittel! Wenn sich Ruß, Fett und andere Verunreinigungen an Poolteilen festsetzen, kannst du diese mit einem Entfetter behandeln.

1 Produkte