Direkt zum Inhalt wechselnDirekt zur Suche wechselnDirekt zur Suche wechseln
  • 60 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Gratis Versand ab 69€ (ausgenommen Sperrgut)
  • Kostenlose Rücksendung
Jula

Das ABC des Baumschnitts: Meistere die Kunst des Beschneidens

Das richtige Beschneiden von Obstbäumen, Rosen und Hecken ist essenziell für jeden Gartenliebhaber. Es geht nicht nur um die Ästhetik; ein fachgerechter Schnitt fördert auch das gesunde Wachstum deiner Pflanzen. In diesem Leitfaden zeigen wir dir, wie du deine Obstbäume, Rosensträucher und Hecken richtig beschneidest und welche Werkzeuge du für perfekte Ergebnisse benötigst.

Warum ist das Beschneiden so wichtig?

  • LichtzugangEs ermöglicht, dass Sonnenlicht alle Früchte erreicht.
  • Stärke: Es macht die Äste kräftiger und widerstandsfähiger.
  • Wachstum: Es unterstützt ein gleichmäßiges und gesundes Wachstum.

Die richtigen Werkzeuge für den perfekten Schnitt

Gartenscheren – Unverzichtbare Helfer für feine Schnitte

Ein unerlässliches Werkzeug in der Grundausstattung eines jeden Gartenliebhabers ist zweifellos die Gartenschere. Sie ist der Star, wenn es um den präzisen Schnitt von kleineren Ästen, zarten Zweigen und empfindlichen Stängeln geht.

Es gibt verschiedene Arten von Gartenscheren für unterschiedliche Zwecke. Einige sind speziell für den Schnitt von Blumen entwickelt, während andere sich besser für das Beschneiden von dickeren Zweigen eignen. 

  • Die Klinge macht den Unterschied: Eine Gartenschere mit antihaftbeschichteten Klingen ist eine ausgezeichnete Wahl. Die spezielle Beschichtung sorgt dafür, dass die Schere mühelos durch das Pflanzenmaterial gleitet, ohne zu verkleben.
  • Bypass-Klingen für empfindliche Schnitte: Wenn du vorhast, auch Blumen und empfindliche Pflanzen zu schneiden, solltest du eine Schere mit Bypass-Klingen in Betracht ziehen. Diese Art von Schere funktioniert ähnlich wie eine Schere, bei der zwei scharfe Klingen aneinander vorbeigleiten. Das Ergebnis ist ein sauberer und präziser Schnitt, der die Pflanze so wenig wie möglich beschädigt.

Rosen schneiden – Wann?

Der beste Zeitpunkt zum Schneiden von Rosen ist das Frühjahr, bevor sie neue Triebe bilden, aber nachdem die Frostgefahr vorüber ist.

Rosen schneiden – Wie?

Schneide die Rosen diagonal, um Wasserablauf zu ermöglichen und entferne alle schwachen oder beschädigten Triebe für eine gesunde Pflanze. Verwende eine Gartenschere mit scharfen Klingen, für saubere und präzise Schnitte.

Fiskars

Gartenschere P541 Ø24 mm

1799

  • Bypass-Klinge für frisches Holz
  • Präzisionsgeschliffene Kohlenstoffstahlklinge
  • Verstellbarer bequemer Griff
Verkauf nur in Warenhäusern

Hard Head

Gartenschere Ø20 mm

499

Jubiläumsprodukt!

  • Für dünnere Zweige
  • Klinge aus Edelstahl
  • Ergonomischer Griff
Artikel auf Lager

Hard Head

Gartenschere Ø20 mm

899

  • Für dünne Zweige geeignet
  • Verriegelbare Kohlenstoffstahlklingen
  • Gummierte Griffflächen
Artikel auf Lager

Fiskars

Gartenschere P121 Ø18 mm

999

  • Bypass-Klinge für frisches Holz
  • Präzisions-Kohlenstoffstahlklinge
  • Rostschutzbeschichtung
Artikel auf Lager

Astscheren – für dickere Äste und gröbere Sträucher

Mit einer Astschere bewältigst du mühelos den Rückschnitt dickerer Äste und gröberer Sträucher. Dank der cleveren Übersetzungsmechanik bieten Astscheren erhöhte Schneidkraft bei geringem Kraftaufwand. Ideal für Obstbäume und robuste Sträucher, sorgt die Astschere für saubere Schnitte und fördert die Gesundheit deiner Pflanzen. Für Arbeiten in der Höhe empfiehlt sich eine Teleskop-Astschere, die auch die entferntesten Äste erreicht.

Obstbäume schneiden – Herbst oder Frühjahr?

Der optimale Zeitraum für den Schnitt von Obstbäumen erstreckt sich von Juli bis September. In dieser Phase regenerieren sich die Bäume zügig und neigen weniger zum "Bluten". Apfel- und Birnenbäume bilden eine Ausnahme und können bereits im frühen Frühjahr fachgerecht zurückgeschnitten werden, um ihre Vitalität und Fruchtbarkeit zu fördern.

Obstbäume schneiden – Wie?

Beginne mit dem Entfernen aller toten oder beschädigten Äste, um die Gesundheit des Baumes zu gewährleisten. Im nächsten Schritt solltest du überflüssige Wassertriebe – jene schlanken, vertikal wachsenden Äste – auslichten, da sie Licht und Nährstoffe von den fruchttragenden, kräftigeren Ästen abziehen. Für diese Arbeit eignen sich je nach Aststärke eine präzise Gartenschere, eine leistungsstarke Astschere oder eine robuste Baumsäge.

Hard Head

Astschere Ø45 mm 74 cm

799

  • Gegenläufige Klingen – sauberer Schnitt
  • Klingen aus Kohlenstoffstahl
  • Gummierte Griffe
Artikel auf Lager

Astsägen & Hochentaster – für dicke Äste

Für Äste, die zu mächtig für eine Gartenschere oder Astschere sind, empfiehlt sich der Einsatz einer kräftigen Astsäge. Bei der Pflege hochgewachsener Bäume und Sträucher bieten elektrische oder akkubetriebene Hochentaster eine effiziente Lösung. Diese Mini-Kettensägen mit Stiel ermöglichen es, auch schwer erreichbare Äste sicher und ohne Leiter oder großen Kraftaufwand zu kürzen, wodurch die Baumpflege wesentlich erleichtert wird.

Tipp!

Für gelegentliche Schnitte eignet sich auch eine Säbelsäge mit einem grob gezahnten Holzsägeblatt.

Hard Head

Astsäge 41 cm

799

  • Klappbar – sichere Aufbewahrung
  • Blatt aus SK5-Stahl
  • Gummierter Griff
Artikel auf Lager

Hard Head

Teleskop-Astsäge 160 cm

1999

  • Sägeblatt mit grober Zahnung
  • Gummierte Griffflächen
  • Blatt aus SK5-Stahl
Auf dem Weg ins Lager (Online)

Heckenscheren – Für perfekt gestutzte Hecken und Sträucher

Für den Schnitt von Hecken und Zierbäumen ist die Heckenschere das optimale Werkzeug. Wenn du kleinere Büsche hast, kann eine Hand-Heckenschere schon ausreichend sein. Wenn du viele Hecken oder große Sträucher schneiden willst, ist eine Benzin-, Elektro- oder Akku-Heckenschere die richtige Wahl.

Hecken schneiden – Wann?

Der Schnittzeitpunkt variiert je nach Heckentyp. Während die meisten Laub- und immergrünen Hecken idealerweise im Frühjahr oder Herbst gestutzt werden, sollten frühjahrsblühende Hecken erst nach der Blütezeit im Sommer geschnitten werden, um ihre volle Pracht nicht zu mindern.

Hecken schneiden – Wie?

Für ein gleichmäßiges Ergebnis empfiehlt sich der Einsatz einer Hand- oder elektrischen Heckenschere. Starte an der Unterseite und arbeite dich seitlich nach oben vor, um eine konische Form zu erzielen – breiter an der Basis und schmaler an der Spitze. Diese Technik gewährleistet, dass alle Teile der Hecke ausreichend Sonnenlicht erhalten, was zu einem dichten und gesunden Wachstum führt.

51 Produkte

Hard Head

Astschere Ø45 mm 74 cm

799

  • Gegenläufige Klingen – sauberer Schnitt
  • Klingen aus Kohlenstoffstahl
  • Gummierte Griffe
Artikel auf Lager

Hard Head

Grasschere

999

  • 360° schwenkbarer Kopf
  • Stabiler Griff
  • Für Gartenarbeiten
Artikel auf Lager

Hard Head

Gartenschere Ø20 mm

899

  • Für dünne Zweige geeignet
  • Verriegelbare Kohlenstoffstahlklingen
  • Gummierte Griffflächen
Artikel auf Lager

Fiskars

Gartenschere P121 Ø18 mm

999

  • Bypass-Klinge für frisches Holz
  • Präzisions-Kohlenstoffstahlklinge
  • Rostschutzbeschichtung
Artikel auf Lager

Hard Head

Astsäge 41 cm

799

  • Klappbar – sichere Aufbewahrung
  • Blatt aus SK5-Stahl
  • Gummierter Griff
Artikel auf Lager

Du hast 40 von 51 Produkten gesehen